Exfoli-Was?

Wir erklären dir, was hinter der Exfoliation steckt und wie sie die Bildung von Akne eindämmen kann. Vielleicht hast du schon von Promis gelesen, die regelmäßig eine Exfoliation machen lassen, wenn sie sich auf einen Auftritt auf dem roten Teppich vorbereiten. Aber was bedeutet Exfoliation eigentlich genau? Und musst DU es auch ausprobieren?

Ja! Ein anderes Wort für Exfoliation ist Peeling. Durch diese Prozedur werden abgestorbene Hautzellen von der Hautoberfläche entfernt, wodurch die Haut wieder frischer und strahlender erscheint. Die Anwendung sorgt dafür, dass Poren nicht verstopfen, und hilft somit Mitesser, Whiteheads und Pickel zu vermeiden. Für alle, die zu unreiner Haut im Gesicht neigen, ist das Peeling daher ein unerlässlicher Teil der gesunden Hautpflege. Wenn du also das nächste Mal darüber nachdenkst, wie du deine Pickel wieder loswerden kannst, ist die Antwort einfach: Mach' ein Peeling!

Mit Clearasil ist eine sichtbar klarere Haut nur ein Gesichtspeeling weit entfernt. Produkte wie Die Daily Clear und Ultra Rapid Action Peelings mit winzigen Mikroperlen entfernen abgestorbene Hautzellen und lassen dein Gesicht frisch und gesund aussehen. Mit nur wenigen Anwendungen in der Woche wirst du erstrahlen wie nie zuvor!

Denke aber daran, immer sanft zu deiner Haut zu sein. „Peeling“ bedeutet zwar wörtlich übersetzt „schälen“, das heißt aber nicht, dass wir deine Haut abschälen wollen. Die Haut im Gesicht ist sehr empfindlich, denk' beim nächsten Peeling daran.